Subscribe and receive latest news

Sections

Letzte Woche habe ich einen Entschluss für's Leben gefasst. Ich werde Juwelier. Informiert habe ich mich bei dem Verzeichniss für Juweliere und Trauringe.
Zunächst mache ich eine Ausbildung als Goldschmied. Da lernt man viel über das Material. Da gibt es zum Beispiel Eheringe aus Gold, aus Platin aus Silber, aus Gelbgold aber auch aus Stahl. Ich finde dass der Beruf sehr interessant ist. Man lernt viel und kommt viel mit Menschen zusammen.

11. Januar 2012: Noch 12 Monate Planungsstress

Ich bin ja so aufgeregt! Nino hat mir einen Antrag gemacht und ich schwebe noch auf Wolke sieben. Natürlich habe ich „Ja!“ gesagt! Und jetzt wird mir langsam bewusst, was das heißt. Ich habe jetzt nur noch 12 Monate Zeit, meine Traumhochzeit zu planen. Wieso nur so wenig Zeit? Nun ja. Nino kommt aus einem gläubigen Elternhaus. Und seine Auffassung ist es, dass man, wenn man einmal verlobt ist, auch nicht ewig warten sollte, bis man den nächsten Schritt tut. Und auch wenn ich nicht christlich erzogen worden bin, so kann ich diese Auffassung durchaus verstehen. Ich selbst kenne einige Paare, die schon seit einer halben Ewigkeit verlobt sind, aber irgendwie ist die Hochzeit noch nicht in Sicht!

Ich möchte zu unserer Hochzeit meinen Verlobungsring als Trauring weiter tragen. Die Eheringe sind ein Erbstück von Ninos Urgroßmutter. Der Ring wurde seitdem von Generation zu Generation weitergegeben. Als Nino mir also den Antrag machte, übergab er mir den Trauring seiner Urgroßmutter. Es ist ein wunderschöner gelb-goldener Ring mit einem eingefassten Edelstein und einer kleinen Gravur im Inneren. Die Gravur ist das Hochzeitsdatum von Ninos Urgroßmutter. Ich finde das unheimlich romantisch und kann es kaum erwarten, den Ring später meiner Tochter weiterzugeben.

Das Ganze hat natürlich einen guten Nebeneffekt. Schon vor einiger Zeit, als wir das erste mal über Hochzeit und heiraten gesprochen haben, habe ich mich schon einmal ein wenig umgeguckt, was es für Möglichkeiten an Trauringen gibt. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen. Es gibt heute so eine große Auswahl an Trauringen in unterschiedlichsten Materialien, Profilen, Edelsteinen und so weiter. Da kann man leicht den Überblick verlieren.

Einer Freundin von mir ging es ähnlich. Sie hat sich dann Abhilfe geschafft, indem sie einen Beratungstermin bei einem Juwelier in Anspruch genommen hat. Dieser hat sie dann umfassend beraten. Anders hätte sie es nicht geschafft, sagt sie. Ich allerdings habe meinen perfekten Trauring schon und bin überglücklich, meine eigene Traumhochzeit planen zu dürfen.
Wenn man schon mal dabei ist:
Wie komme ich zum Juwelier? Ich hab doch ein gutes Gehalt in einer Chefetage bekommen. Irgendwann wurde es mir zu viel. Ich wollte nicht mehr die Leute über den Tisch ziehen sondern mit Leuten zusammen arbeite. Über die möglichkeiten zum Berufswechsel und über die Outplacement Kosten hab ich mich auch im Internet erkundigt.
Da kann man echt viel verkehrt machen, wenn man sich nicht genau klug macht.
Müde
cloud1.jpg
cloud2.jpg
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one